• bild5.jpg
  • bild2.jpg
  • bild1.jpg
  • bild3.jpg
  • bild4.jpg

Mehr als 150 Sportler aus vier Verbänden und 2 Bundesländern haben sich, bei schönstem Wetter letzten Samstag in Dortmund eingefunden, um sich in ihrem gewählten Sport, dem beliebten Kampfsport Taekwondo, weiterzubilden. Auch die Taekwondo-Abteilung des TuS 45 Warstein ist dem Ruf der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo-Union gefolgt und war mit 6 Sportlern anwesend.

Zum Referententeam gehörten:
Kim Nam Su (9. Dan Taekwondo, Nahkampfausbilder der US Tiger Division während des Vietnamkrieges und Experte des Tai-Chi Chuans), Dieter Bransch (6. Dan TKD, 3. Dan Hapkido und Referent des Landessportbundes), Kai Thomaschewski (6. DAN TKD), Thomas Michalak (LSB-Ausbilder und Mitglied des des Schullehrteams der Deutschen TaeKwonDo-Union), Yannick Tafrey (Co-Landestrainer der NWTU), Manuel Kolb (Ehemaliger Bundestrainer und DTU-Vizepräsident), Dr. Markus Frenkel (2. Dan Hapkido), Katharina Frenkel (2. Dan Hapkido, Deutsche Meisterin 2018,  sowie Mike Paustian (Sporttherapeut und Breitensportreferent der NWTU).

Inhalte des Lehrgangs kamen aus allen Bereichen des TKD, dem Formentraining, dem Bereich Hosinsul (Selbstverteidigung), Wettkampf, Wurf und-Fallschule, aber auch angrenzende Bereiche wie das TaiChi-Chuan und die generelle Schulung der konditionellen Fähigkeiten von Jugendlichen.

Am Ende eines anstrengenden Tages fuhren die Sportler des TuS 45 Warstein nach Hause, im Gepäck hatten sie viele neue Ansätze und Fertigkeiten, die Sie sicherlich auch in ihr alltägliches Training mit einbauen können und werden. Der Ausrichter, das Taekwondo Team Kocer, sorgte mit einem reibungslosen Ablauf für einen unvergesslichen Tag. Auch in Zukunft werden die Sportler des TuS 45 Warstein sicherlich gerne wieder zu Lehrgängen nach Dortmund kommen.

2019 06 BSL Dortmund